Tagebuch

hm...warum bloß...

So, noch ne kleine Ergänzung zu heute...hab grad wieder OK von Farin Urlaub gehört...irgendwie erzählt das Lied genau meine derzeitige Stimmung und Lebenslage. Vor allem aus der ersten Strophe dieser Teil gefällt mir gut:
Absolut nichts ist in Ordnung,
absolut nichts ist okay!
Verkneif dir jegliches Mitleid
und spar dir jedes Klischee!
Ja, es geht mir beschissen.
Ja, es ist wegen dir.
Doch davon willst du nichts wissen,
sonst wärst du sicherlich hier,
bei mir!

17.5.07 19:32, kommentieren

Ich bin Niemand

Ich weiß, die letzten Tage war ich glücklich. Ich bins auch jetzt noch, weil bald is schriftliche Matura aus. Aber dafür scheint sich meine Sonne langsam in einen Mond zu verwandeln. Sie hat es geschafft sich bis jetzt toll zu verstellen, doch jetzt hab ich sie durchschaut. Sie nutzt mich aus. Sie nimmt und nimmt, aber wenn es ums geben geht, dann kennt sie nur Ausreden. Warum kann ich Menschen nur nie durchschaun? Tja, wozu hat man Freunde, die einem die eigenen Fehler aufzeigen?
Nur will ich diese Fehler sehen? Warum kann nicht alles sein wie ich es mir wünschte? Vielleicht übertreibe ich auch nur wieder.....Ich weiß es nicht. Ich will sie nicht verlieren, und doch merke ich, dass es so nicht weitergehen kann. Der Arm, der mich zog, ist schon wieder dabei loszulassen. Wieder spüre ich, dass der Boden nicht mehr weit entfernt ist.
Bitte fang mich auf, oder ich werde hinter dir am Weg zurück bleiben! Und ich will nicht, dass du ohne mich weitergehst, aber wenn du mich nicht dabei haben willst, so sag es. Ich brauche dich doch...

17.5.07 18:07, kommentieren

erster Teil fertig

So, heute war schriftliche Deutsch Matura. Ich sag nur eins: sicher geschafft. Ich hab ein tolles Gefühl, also ich glaub das wird meine übliche Note (1 ^^).
Nicht nur das war gut, hab grad von meinem Sonnenschein gehört, dass sie am Samstag zu mir kommt. Sie kommt mit ihren besten Freundinnen und nem guten Freund nach Wien in den Prater. Ich werd schaun, ob mein bester Freund auch mitkann, weil das wär dann überhaupt toll.
Wenn sie dann sogar noch bei mir übernachten könnt, wärs genial, weil es ist einfach wunderschön neben ihr einzuschlafen und zu wissen, dass sie da ist, wenn man aufwacht. Ja, das Gefühl als erstes am Tag den Menschen zu sehn, der einem am meisten bedeutet ist einfach unbeschreiblich.
Jetzt nur noch am MI und FR die zwei Maturen schaffen, dann kann ich das am Samstag so richtig schön feiern, also drückt mir alle ganz fest die Daumen! ^^

Achja, Gedanke des Tages:
Über alles hat Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.

14.5.07 14:25, kommentieren

mäh

Der heutige Tag wird rot im Kalender notiert: meine Freundin hat zugegeben, dass sie geborene Wienerin is! (sie gibt NIE was zu, wirklich NIE, verstanden, NIEEEEEE!!!!!9

Na okay, lassma des mal. Hab scho ure Angst vor nächster Woche (schriftl Matura), aber der Gedanke, dass da jemand ist, der mich liebt, gibt mir wieder Kraft. Ich weiß echt nicht, ob ich ohne dieses Wissen weitermachen könnte. Ja, ich weiß, hätte ich meine unglaubliche Muse nicht, dann hätte mein Leben keinen Sinn mehr. Sie gibt meinem Leben Sinn, und ich will auch ihrem Leben Sinn geben und ihr Kraft geben, wann immer sie Hilfe braucht. Wann immer sie von der Welt gefangen gehalten wird, werde ich ihre Fesseln sprengen und ihr eine Heimat sein, so wie sie meine Heimat ist. Wo sie ist, ist zu Hause, wo sie ist, ist Familie. Ich bin froh, dass ich sie gefunden hab. Ich danke allen Leuten und Umständen die dazu geführt haben, dass ich sie so kennenlernte, wie ich es tat, denn nur so konnte es so kommen, wie es gekommen ist. Ich danke allen Mächten, die dies ermöglichten, welche auch immer es sein mögen. (Gott? Schicksal? Vorhersehung? Wer weiß das schon?)

Wenn es vor dir dunkel ist, erhelle ich den Weg.
Wenn du nicht mehr weiter weißt, zeig ich dir wohin.
Wenn du eine Zuflucht brauchst, so bin ich da.
Und wenn du Liebe brauchst, so denke nur an mich.

13.5.07 20:56, kommentieren

Wo ist die Sonne?

Die Sonne ist "nur" 50 km entfernt, zumindestens die Sonne, die wirklich Licht in mein Leben bringen kann. Von dort erhellt sie meinen Tag, auch wenn sie nicht direkt neben mir steht. Wann immer ich an sie denke, gewinne ich Kraft und ihre läuchtenden Strahlen spenden mir neue Lebensenergie und zaubern ein Lächeln auf mein sonst emotionsloses Gesicht. Ich hoffe nur, dass meine Sonne bald zu ihrem Mond kommt, auch wenn es für die beiden nicht gerade leicht ist sich zu treffen.

11.5.07 00:00, kommentieren

Wie geht das nur?

Wisst Ihr, in den letzten Wochen und Monaten ist so wenig in meinem Leben passiert, und doch hat sich so viel in meinem Inneren verändert. Ich hätte nie gedacht, dass ich zu solch extremen Gefühlen fähig bin, oder dass solch extreme Gefühle überhaupt existieren. So viel Liebe, wie ich zurzeit empfinde, habe ich noch nie in meinem Leben gefühlt. Es ist als wären jeden Tag Ostern, Weihnachten und mein Geburtstag gleichzeitig! Es ist einfach wunderschön in dem Gewissen schlafen zu gehen, dass es einen Menschen in der Welt gibt, der einen liebt. Schöner natürlich ist das Gefühl, einzuschlafen, wenn man genau weiß, dass man, wenn man aufwacht, das wunderbarste und genialste Geschöpf neben einem liegen hat. Ich weiß bis heute nicht, womit ich so viel Glück verdient habe. Ich bin kein toller Mensch, und doch kann diese unglaublich umwerfende Frau mich lieben. Warum auch immer es so ist, ich bin unsagbar glücklich darüber. Ich weiß wirklich nicht, was ich ohne sie machen würde. Jede Sekunde ohne sie ist wie eine kleine Ewigkeit, die nicht vergehen will. Sobald sie jedoch hier ist, verfließt die Zeit viel zu schnell. Jedes Mal, wenn ich gehen muss, dann schmerzt mein gesamtes Herz. An einigen Tagen könnte ich nur weinen, da sie nicht hier ist. Trotzdem sind es keine Tränen der Trauer, sondern Tränen des Glücks über die bloße Existenz meiner großen Liebe. Ich danke dir, dass du mich lieben kannst. Ich danke dir, dass du mir gezeigt hast, zu was mein Herz doch fähig ist. Ich danke dir, dass du da bist. Du bist mein Leben.

9.5.07 18:40, kommentieren

Liebes Tag...ach, egal

So, Ich hoffe, dass ich mich jetzt endlich mal wieder dazu durchringen kann (und irgendwie die Zeit find neben Matura) mein Blog hier wieder regelmäßig zu erweitern. War gestern eh ganz brav, dank ner kleinen Depri-Phase, die mich mit Inspiration versorgt hat. Wünscht mir also viel Glück dafür   . Und jetzt gibts noch nen gscheiten Satz, der heut irgendwie passend is, find ich (die Betroffenen werdn wissn warum):

Amoris vulnus idem sanat, qui facit. (also zu Deutsch)Die Wunden der Liebe können nur von dem geheilt werden, der sie verursacht hat.

– Syrus Pubilius

8.5.07 17:49, kommentieren